Freies Testosteron ELISA

Sie interessieren sich für dieses Produkt und möchten dazu ein Angebot erhalten oder haben Sie eine Frage? Wir freuen uns auf Ihre Mail!

Mailformular öffnen

Details zum:  Freies Testosteron ELISA

Verbesserte Version

Enzymimmunoassay zur quantitativen Bestimmung von freiem Testosteron in humanem Serum.

Der verbesserte Freie Testosteron ELISA von IBL International ist an der RIA Gold Standard Methode kalibriert.

Der ELISA bietet Ihnen folgende Vorteile:
  • Keine Interferenz von heterophilen Antkörpern
  • (Re-)Kalibrierung an dem RIA Gold Standard
  • Klar definierte Alters- und Geschlechtsreferenzwerte
  • Adaptiert an verschiedenen Automaten-Plattformen

Kalibrierung an dem RIA Gold Standard

Kalibrierung zum Goldstandard
Der Freie Testosteron ELISA korreliert sehr gut zur RIA Gold Standard Method.

Klar definierte Referenzwerte (in pg/mL)

Referenzwerte Freies Testosteron Männer und Frauen

Die Referenzwerte wurden in Abhängigkeit von Geschlecht und Alter mit dem IBL International Freie Testosteron ELISA sorgfältig definiert. Serum von 179 augenscheinlich gesunden Frauen und 179 augenscheinlich gesunden Männern wurde gesammelt und in dem Freien Testosteron ELISA eingesetzt. Die genauen Daten können in der Arbeitsanleitung, Kapitel 14. Normwerte, entnommen werden. Jedes Labor sollte unter Berücksichtigung regionaler Gegebenheiten eigene Normalwertbereiche erstellen.

Automatisierung

Der IBL International Freie Testosteron ELISA (DB52181) kann auf verschiedenen ELISA Automaten adaptiert werden. Offene automatisierte Plattformen wie der EVOlyzer® von Tecan wurden getestet und zeigen gute Korrelationsdaten zu den manuellen Assays:

Korrelation manuelle Bearbeitung  Automation Freies Testosteron
Jedes Labor ist für die Validierung des Assays auf offenen Automatensystemen verantwortlich.

Auszug aus der Arbeitsanleitung

Enzymimmunoassay zur quantitativen In-vitro-Bestimmung von freiem Testosteron in humanem Serum. Testosteron gehört zu den Steroidhormonen mit 19 Kohlenstoffatomen und ist das wichtigste Hormon der Gruppe der Androgene. Bei Männern wird es hauptsächlich von den Leydig-Zellen der Hoden produziert. In deutlich geringeren Mengen kommt Testosteron auch aus der Nebennierenrinde und aus den Ovarien. Erwachsene Männer haben 10- bis 20fach höhere Testosteron-Konzentrationen im Plasma als Frauen. Im Blut zirkuliert der größte Teil des Testosterons gebunden an Plasmaproteine wie Sexualhormonbindendes Globulin (SHBG) und Albumin. Testosteron ist verantwortlich für die Bildung sekundärer männlicher Geschlechtsmerkmale und hilfreich bei der Diagnose von Hypogonadismus. Frauen mit Hirsutismus und Virilisierung, polyzsystischem Ovarialsyndrom, Tumoren in den Eierstöcken, Nebennierentumoren und androgenitalem Syndrom haben im Allgemeinen hohe Testosteronspiegel. Bei Männern stehen hohe Testosteronspiegel in Zusammenhang mit Störungen der Hirnanhangsdrüse, Tumoren in den Hoden, androgenitalem Syndrom, sowie Prostatakrebs. Patienten mit folgenden Krankheitsbilder hingegen haben niedrige Testosteronspiegel: Hypophyseninsuffizienz, Klinefelter-Syndrom, kompletter Androgenresistenz, Orchiektomie und Lageanomalie des Hodens, Enzymdefekten, sowie einigen Autoimmunerkrankungen. Im Blut zirkuliert Testosteron gebunden an drei Proteine: SHBG (60 – 80 %), Albumin und Cortisol-binding globulin (CBG). Nur 1-2 % des gesamten zirkulierenden Testosterons bleibt ungebunden, dieses freie Testosteron stellt jedoch die eigentliche biologisch aktive Fraktion dar. Die Bestimmung des freien Testosterons empfiehlt sich, um Einflüsse durch Veränderungen in den Transportproteinen auf die gesamte Testosteron-Konzentration zu umgehen.

Für konkrete Daten konsultieren Sie bitte die Arbeitsanweisung in der Download Box auf der rechten Seite.

DB52181

Freies Testosteron ELISA
CE marked
Kit Größe 12 x 8
Methode ELISA
Inkubationszeit 1 x 1 h, 1 x 15 min
Standardbereich 0.25 - 100 pg/mL
Probe / Vorbehandlung 25 µL serum
Substrat / Isotop TMB 450 nm
Regulatorischer Status EU: CE

Downloads

Download
Download
Download